Whey Protein Test

In diesem Whey Protein Test haben wir die besten und beliebtesten Whey Proteinpulver auf dem Markt unter die Lupe genommen. Alle getesteten Proteinpulver haben wir anhand folgender Punkte bewertet:

  • Nährwert
  • Preis / Leistung
  • Geschmack & Löslichkeit

Bevor wir jedoch auf die Testsieger eingehen, möchten wir zu Ihrem besseren Verständnis klären, was das Whey Protein ist und was es für unterschiedliche Arten von Whey Proteinen gibt.

Was ist Whey Protein (Molkeprotein)?

Molkeprotein wird aus der Milch gewonnen und ist sozusagen das Beste aus der Milch! Es besitzt die höchste biologische Wertigkeit aller Nahrungsproteine. Diese biologische Wertigkeit kann nur durch Mischung verschiedener Proteinsorten übertroffen werden. Wissenschaftlichen Studien haben beweisen, das Whey Protein einige weitere positiven Eigenschaften aufweist, die über den Muskelaufbau und Fettabbau hinaus gehen:

  • Stärkt das Immunsystem
  • Schützt unsere Körperzellen
  • Senkt Cholesterin und Bluthochdruck
  • Verhindert das Wachstum schädlicher Darmbakterien
  • Erhöht die Produktion von Glückshormonen, was uns gelassener und stressresistenter macht

Zudem kann der menschliche Körper das Whey Protein sehr gut und schnell aufnehmen, was besonders für Sportler aller Art sehr interessant und wichtig ist.

Welche Whey-Protein-Arten gibt es?

Sie sollten wissen das nicht jedes Whey Protein gleich ist und das es hier große Unterschiede in der biologischen Wertigkeit und in den für Sie wichtigen Eigenschaften gibt. Diese Unterscheide in der Qualitätsstufe ergeben sich durch die Verschiedenen Herstellungsverfahren, die bei der Produktion von Whey Protein eingesetzt werden. Um Ihnen den Einstig zu erleichtern und Sie vor einer falschen Kaufentscheidung zu schützen, werden wir Ihnen kurz diese Arten und Herstellungsverfahren vorstellen.

Whey Protein Konzentrat – Die einfachste Form!

Bei der Herstellung von Whey Konzentrat wird üblicherweise das Ultrafiltrations-Verfahren verwendet. Ein auf diese Weise hergestelltes Molkeprotein, kann je nach Filtrationsintensität, einen Proteingehalt von 70-88 % erreichen. Der unerwünschte Fett- und Kohlenhydrate-Anteil, sowie der Laktose- und Milchzucker-Anteil liegt beim Whey Konzentrat höher als bei den Alternativen Whey-Isolat und -Hydrolysat. Dafür kann Whey Konzentrat durch einen besonders guten Geschmack, seine cremige Konsistenz und Preisgünstige Herstellung glänzen. Dieser Preisvorteil wird gerne von den Herstellern genutzt um das Konzentrat als Komponente in Whey Proteinpulvern zu verwenden. Was vollkommen in Ordnung ist, solange das Konzentrat nicht als Hauptkomponente verwendet wird.

Whey Protein Isolat – Das Qualitätsprodukt!

Das Whey Isolat wird entweder durch das Ionenaustausch-, Mikrofiltrations- oder durch das Cross-Flow-Microfiltration (CFM) Verfahren, einen erweiterten Prozess der Mikrofiltration, gewonnen. Der Porteingehalt beim Isolat liegt bei 88-99 % und ist zudem nahezu fett- und laktosefrei. Auch Kohlenhydrate und Milchzucker werden auf ein Minimum reduziert. In Sachen Geschmacklichkeit und Cremigkeit kann das Whey Isolat zwar dem Konzentrat nicht das Wasser reichen, dafür ist es aber in punkto Löslichkeit nicht zu toppen! Das CFM-Verfahren ist mit Abstand das Beste Herstellungserfahren, da hier alle nicht essenziellen Aminosäuren entfernt werden und so der Anteil der essenziellen Aminosäuren auf 45 % ansteigt. Wodurch eine biologische Wertigkeit von 140 erreicht werden kann. Wer in den Genuss dieser vielen Vorteile kommen möchte, muss allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen. Dieses Herstellungsverfahren ist gegenüber den Filtrationsmethoden besonders günstig, führt allerdings zu strukturellen Veränderungen der Whey-Proteine und somit teilweise zum Verlust von biologischen Funktionen.

Whey Protein Hydrolysat – Die nächste Stufe!

Das Whey-Hydrolysat liegt im Produktionsprozess ein Stufe und wird durch die sogenannte Hydrolyse in kleinste Teile (Peptiden) zerlegt. Der Vorteil dieses Prozesses liegt in der Verkürzung der Aminosäureketten und der damit noch höheren Aufnahmegeschwindigkeit vom menschlichen Körper. Studien sprechen dem Hydrolysat zudem eine bessere Erholung der Muskulatur und ein besonders gut Verträglichkeit zu. Ein großer Nachteil ist jedoch der bittere Geschmack der durch diesen Verdauungsprozess entsteht. Aus diesem Grund wird Whey-Hydolysat eher ungern oder nur als Zusatz (nicht mehr als 20%) in Proteinpulver verwendet. Meist wird das Whey-Hydrolysat auf Grund des Geschmacks eher in Tablettenform eingenommen.

Fazit & Whey Protein Test

Das Whey Protein gehört durch seine zahlreichen Vorteile zu den beliebtesten und hochwertigsten Proteinpulvern auf dem Markt. Besonders die schnelle Aufnahmegeschwindigkeit dieses Proteins, durch den menschlichen Körper, macht das Whey Protein zum perfekten Proteinpulver für die Einnahme vor und nach einer Trainingseinheit. Auf Basis wissenschaftlicher Studien und Tests haben wir für Sie eine Tabelle mit den wichtigsten Daten zusammengestellt. In dieser Tabelle finden Sie bereits die drei besten Produkte auf dem Markt; So ersparen Sie sich die Mühe, aus den unzähligen minderwertigen Produkten im Proteinpulver-Dschungel, dass für Sie richtige Whey Protein herauszufiltern. Wir können Ihnen diese Whey-Protein-Test-Sieger nur ans Herz legen; Damit Sie Ihr Geld sinnvoll investieren und Ihre körperlichen Ziele auf dem schnellsten Weg erreichen!

Platzierung1.Platz2.Platz3.Platz
HerstellerFrey NutritionOptimum Nutrition Weider
Eiweißgehaltca. 93 %ca. 81 %ca. 82 %
Geschmack & Löslichkeitsehr gutsehr gutsehr gut
Preis pro kg40,37 Euro24,07 Euro26,04 Euro
Gesamtbewertung★ ★ ★ ★ ★★ ★ ★ ★ ☆★ ★ ★ ★ ☆
AngebotAngebotAngebot